Adrian vom baur, Illustrator

Seit 2010 als Illustrator tätig (Abschluss in Kommunikationsdesign). Wohnt in Berlin.

Ich mache digitale Illustrationen für Kunden aus den Bereichen Videospiel, Animation, Erklärfilm und anderen Branchen und probiere dabei stets neue Stile aus. Meine Leidenschaft sind Comics und damit verwandte Stile und Medien. Gelegentlich zeichne ich auch analog, zum Beispiel als Live-Porträtzeichner bei Events. Mehr über mich erfahren Sie im Interview.

Referenzen

Chimera Entertainment, Simpleshow, Nichtlustig, TG Nord, Wolpertinger Games, Gamewheel, Audi, Alpenkiez, Radio Nukular, Spil Games, Teva Pharmaceutical, Film Tank, Crunchy Leaf Games, Landstreicher Booking, Wick Comics, Community Editions, EMP, und weitere...

Arbeitsbeispiele

Zum Vergrößern bitte auf ein Bild klicken.

Schreiben Sie mir

Auf ein Wort

10 persönliche Fragen an den Illustrator Adrian vom Baur


Wann wusstest du, dass du Illustrator sein willst? Wie kam es dazu?

Illustrator und Comiczeichner wollte ich eigentlich schon immer werden. Mein Leben mit zeichnen zu verbringen war seit frühester Kindheit mein Traum. Ich musste dann nur noch herausfinden, dass es diesen Beruf gibt.

Welche eine Sache hättest du gerne schon beim Start in den Beruf als Illustrator gewusst?

-


​Am meisten habe ich immer in der Zusammenarbeit mit anderen gelernt...


Was wärst du, wenn du nicht Illustrator wärst?

Drehbuchautor oder Sänger. Schreiben und singen machen mir fast genauso viel Spaß wie das Zeichnen, aber ich finde leider nicht genug Zeit dafür.

Gibt es eine Illustration von dir, die die Welt verändert hat? (Ein Bild das viral ging, oder auch ein großer Aha-Moment im privaten Bereich?)

-

Nach Astronauten haben Illustratoren den einsamsten Beruf. Wie gehst du damit um?

Ich komme zum Glück ganz gut damit klar, während der Arbeit alleine zu sein, und genieße es sogar. Abends und am Wochenende bin ich aber froh, wenn ich meine Freundin sehen oder Freunde treffen kann.

Gibt es jemanden, der dir die Illustration oder den Beruf des Illustrators betreffend besonders viel geholfen oder beigebracht hat?

Am meisten habe ich immer in der Zusammenarbeit mit anderen gelernt, vor allem in meinen Praktika bei einem Animationsstudio und einem Videospiel-Entwickler, wo mir die Art-Direktoren und anderen Artists eine Menge beigebracht haben.


​In Berlin gibt es unglaublich viele tolle Illustrator*innen, ständig irgendwo interessante Ausstellungen, viele Comicläden, Festivals...


Gibt es Illustratoren, die für dich ein Vorbild sind? (Wenn ja, warum gerade diese. Wenn nein, wie verbesserst du dich, wie lernst du dazu?

-

Würdest du auch noch als Illustrator arbeiten, wenn du eine Million auf dem Konto hättest?

Ja, aber wahrscheinlich weniger für Kunden und mehr an eigenen Projekten – allerdings gerne in Zusammenarbeit mit spannenden Kolleg*innen.

Warum ist Berlin eine großartige Stadt für Illustratoren?

In Berlin gibt es unglaublich viele tolle Illustrator*innen, ständig irgendwo interessante Ausstellungen, viele Comicläden, Festivals... Das würde mir anderswo fehlen.

Welche Bildmotive in Berlin reizen dich als Illustrator am meisten?

Am reizvollsten finde ich an Berlin die Vielfalt. Vom modernen Chic und historischen Prunk über Improvisiertes und Selbstgemachtes bis hin zum Schmutz und Verfall sind für jede Gemütslage und jeden Geschmack mehr als genügend Inspirationsquellen vorhanden.

Du kannst ein Jahr lang bezahlt an einem Illustrations-Projekt arbeiten? Welches wählst du?

Eine Graphic Novel oder Comic-Reihe. Am liebsten nach eigenem Script.

Illustration ist das Erzählen von Geschichten mit Bildern.

Adrian vom baur, Illustrator