Anja Vogel-Jaich, Illustratorin

Diplom Designerin, bereits seit 2005 als Illustrator/in tätig. Wohnt in Berlin.

Anja Vogel-Jaich, Illustratorin aus Berlin, Profilbild

Ich arbeite für ganz unterschiedliche Kunden. Dabei haben sich in den letzten Jahren die Schwerpunkte Erklärfilm und Schulbuch herausgebildet. Von linearen s/w Illustrationen bis hin zu flat-Vektor für Erklärfilme und handgemachte Illustrationen für Printmedien ist einiges an Bandbreite möglich. Mehr über mich erfahren Sie im Interview.

Referenzen

Klett Grundschulverlag, sympathiefilm GmbH, VW, Mini, Deutsche Bahn, videodesign.ch, Pelikan Stifte, Kinder- und Jugenhilfeverbund Berlin Brandenburg, Staatliche Museen Berlin, thinkmedia, Adidas

Arbeitsbeispiele

Zum Vergrößern bitte auf ein Bild klicken.

Illustriertes Bild von zwei Schulkindern in Myanmar im Comicstil
Illustriertes Bild von zwei Kindern die sich im Arm halten in Myanmar, Im Hintergrund Kühe und Landwirtschaft, Zeichnung im Comicstil
Illustriertes Bild von einer fröhlichen Schulklasse in Myanmar im Comicstil
Illustriertes Bild von einem Geschäftsmann vor einer urbanen Skyline, Zeichnung im Comicstil
Illustriertes Bild von einem Mann in Badehose auf einem Balkon im Urlaub der ein Glas Wein trinkt, Zeichnung im Comicstil
Illustriertes Bild von Schweizern die auf einer Karte der Schweiz stehen, kleiner Kantönli-Geister fliegen umher. Zeichnung im Comicstil
Illustriertes Bild von einem Menschen mit Beatmungsgerät im Krankenhausbett. Zeichnung im Comicstil
Illustriertes Bild von einem Computerbildschirm mit einer technischen Darstellung eines Belüftersystems. Zeichnung im Comicstil
Illustriertes Bild von technischen Geräten, Zeichnung im Comicstil
Illustriertes Bild von Mann und Frau, im Business-Outfit und privat gekleidet. Zeichnung im Comicstil
Illustrierte Zeichnung im Piktogrammstil von besorgtem Mann in einer Arztpraxis bei einer Untersuchung. Ärztin sieht zuversichtlich aus
Illustriertes Bild von Mann und Frau im Mitarbeiter-Outfit der Deutschen Bahn. Zeichnung im Comicstil
Illustrierte Zeichnung im Comic-Stil von Mann an seinem Schreibtisch der am Computer arbeitet. Auf dem Tisch liegt ein Gesetzbuch.
Illustrierte Zeichnung im Comic-Stil von Mann der etwas erklärt bekommt und es gut versteht
Illustrierte Zeichnung im Comic-Stil von Mann um den herum Icons angeordnet sind zu den Themen Digitalisierung, Robotik, Elektromobilität, Zukunft
Illustrierte Zeichnung im Comic-Stil von zufriedenen Menschen/Kunden unter einem Schriftzug des Tüv Nord
Illustrierte Zeichnung im Comic bzw. Kinderbuch Stil von einer Familie mit Kindern in der Küche und beim Einkaufen im Supermarkt
Illustrierte Zeichnung im Comic bzw. Kinderbuch Stil von einem Kind im Kinderzimmer und einer Mutter mit Kind auf dem Spielplatz

Schreiben Sie mir

Auf ein Wort

10 persönliche Fragen an die Illustratorin Anja Vogel-Jaich


Wann wusstest du, dass du Illustratorin sein willst? Wie kam es dazu?

Ich wusste mit 15, dass ich später mal kreativ arbeiten will. In der daran anschließenden Revoluzzer-Phase studierte ich zuerst freie Kunst. Kam dann aber dahin, dass ich lieber einen genauer definierten Beruf hätte mit dem man regelmäßiger Geld verdienen kann. 

Ich studierte dann Grafikdesign mit Schwerpunkt Illustration und Animationsfilm. In der anschließenden Selbständigkeit bewegte sich für mich der Fokus noch stärker hin zur Illustration.


Ich wußte mit 15 Jahren, dass ich später mal kreativ arbeiten will.


Was wärst du, wenn du nicht Illustratorin wärst?

Übersetzerin, Schriftstellerin, 5-Sterne-Köchin, Grundschullehrerin oder Yogalehrerin.

Nach Astronauten haben Illustratoren den einsamsten Beruf. Wie gehst du damit um?

So einsam fühle ich mich gar nicht. Es gibt ja immer die Kommunikation mit Kunden und dann habe ich jede Menge Kollegen im Atelier mit denen man sich austauschen kann.

Meine Arbeit als Workshopleiterin verbindet das Kreative mit dem Kommunikativen. Allein zu Hause habe ich bewusst nie gearbeitet.

Gibt es jemanden, der dir die Illustration oder den Beruf des Illustrators betreffend besonders viel geholfen oder beigebracht hat?

Die Kollegen in meiner ersten Ateliergemeinschaft in Berlin haben meinen Start in die Selbständigkeit sehr unterstützt.

Der Eintritt in die Illustratoren Organisation war auch hilfreich, um mich zu informieren, wie eine professionelle Arbeitsweise abläuft.


​Ich nutze Leerlaufphasen dazu, mir neue Dinge anzueignen.


Gibt es Illustratoren, die für dich ein Vorbild sind? (Wenn ja, warum gerade diese. Wenn nein, wie verbesserst du dich, wie lernst du dazu?

Ich mag den Zeichenstil von Maki Shimizu. Ich nutze Leerlaufphasen dazu, mir neue Dinge anzueignen. Zuletzt z.B. Handlettering oder Mustergestaltung.

Würdest du auch noch als Illustratorin arbeiten, wenn du eine Million auf dem Konto hättest?

Auf jeden Fall!

Du kannst ein Jahr lang bezahlt an einem Illustrations-Projekt arbeiten. Welches wählst du?

Schulbuch oder Kinderbuch.

Welche Bildmotive in Berlin reizen dich als Illustratorin am meisten?

Kontraste im Stadtbild, Typen, Frisuren, komische Klamotten, Schaufenstergestaltung und Werbeplakate. Die ganze bunte und schräge Vielfalt beliebiger Eindrücke.

Illustration ist eine Möglichkeit unendlich vielfältigen Ausdrucks.

Anja Vogel-Jaich, Illustratorin