Ivonne Schulze, Illustratorin



Kontaktdaten

Bitte sagen Sie mir bei Ihrer Erst-Anfrage wie sie mich gefunden haben, um eine Korrektur GRATIS zu erhalten.

Ich würde gerne wissen, wie Sie mich gefunden haben. Wenn Sie sich auf diese Webseite (illustrator-berlin.com) beziehen, erhalten Sie als Dankeschön im Angebot eine Extra-Korrekturstufe Ihres Entwurfs GRATIS dazu. Und so erreichen Sie mich...

E-Mail: kontakt@masslos.org
Telefon: +49 (0) 152 - 05 44 97 98

Kurzinfo

Ich habe in Berlin Mediendesign studiert. Viele Erfahrungen sammelte ich jahrelang in mehreren Werbeagenturen, die mich und meine Arbeit prägten. Seit über zehn Jahren gehe ich nun den selbstständigen Weg
und freue mich auf weitere zehn, zwanzig, dreißig Jahre... Viele meiner Illustrationen erstelle ich digital, ich experimentiere aber auch gerne
mit Texturen. Bisher arbeite ich für Verlage, Unternehmen, Theater, Institutionen und mehr.

Diese Seite teilen


10 persönliche Fragen an die Illustratorin Ivonne Schulze

Wann wusstest du, dass du Illustrator sein willst? Wie kam es dazu?

Als ich in Berlin ein Studium zur Diplom-Mediendesignerin begann, fand ich ziemlich schnell heraus, dass neben Grafikdesign die Liebe zum Illustrieren immer mehr wuchs und schließlich bis heute blieb. Gezeichnet und gemalt hatte ich als Kind schon immer gerne.

Was wärst du, wenn du nicht Illustrator wärst?

Erst Tierärztin, dann Anwältin, ganz sicher Archäologin, und nun zum Glück Illustratorin.

Gibt es eine Illustration von dir, die die Welt verändert hat?

Das Goethe Institut Irak hatte eine Stoffbeutel-Kampagne gegen Plastiktüten in Irak gestartet und ich durfte ein Motiv illustrieren. Ich denke es hat nicht die Welt verändert, aber ich hoffe, kreativ dazubeigetragen, verantwortgungsvoller mit unsere Welt umzugehen.

Nach Astronauten haben Illustratoren den einsamsten Beruf. Wie gehst du damit um?

Ehrlich? Empfinde ich überhaupt nicht. Neben den Kundenkontakt und Austausch mit Gleichgesinnten ist man beruflich nicht allein. Und dank flexibler Arbeitseinteilung inklusive Nachtschichten ist auch die wertvolle Zeit mit der Familie gesichert.

Wer hat dir die Illustration oder den Beruf des Illustrators betreffend besonders viel beigebracht?

Im Studium habe ich die Grundlagen kennengelernt, alles weitere eher im Seblststudium.

Gibt es Illustratoren, die für dich ein Vorbild sind? Wenn ja, warum gerade diese. Wenn nein, wie verbesserst du dich, wie lernst du dazu?

Es gibt sehr viele talentierte Illustratoren, die einen inspirieren. Aber auch Künstler wie Franz Marc und Gustav Klimt sind immer noch zeitlos inspirierend.

Würdest du auch noch als Illustrator arbeiten, wenn du eine Million auf dem Konto hättest?

1.000.000% ja!

Warum ist Berlin eine großartige Stadt für Illustratoren?

Ob das Grafitti an der Wand, die Abrisszettel an den Laternen, der Sticker auf dem Stromkasten oder die Überbleibsel der Berliner Mauer. Überall kannst du Inspirationen finden, wenn du nur genau hinschaust.

Welche Bildmotive in Berlin reizen dich als Illustrator am meisten?

Allein die Menschen sind pure Inspiration. Die Läden, die Straßen, die Atmosphäre.

Du kannst ein Jahr lang bezahlt an einem Illustrations-Projekt arbeiten? Welches wählst du?

Gute Frage, ein eigenes Kinderbuch zu illustrieren oder ein Stickeralbum für Kinder. Die machen jedes Kind glücklich.


Weitere Illustratoren
Piers Goffart, Illustrator
Carina Crenshaw, Illustratorin
Stefan Fichtel, Illustrator
Jan Pieper, Illustrator
Anja Vogel-Jaich, Illustratorin
Gurli Bachmann, Illustratorin
Julia Kotowski, Illustratorin
Jonas Kramer, Illustrator
Thomas Gronle, Illustrator
Folko Streese, Illustrator
Ulli Keil, Illustratorin
Ann-Kathrin Damm, Illustratorin
Laura Münker, Illustratorin
Adrian vom Baur, Illustrator
Kristin Tessen, Illustratorin
Katrin Acklin, Illustratorin
Anja Riese, Illustratorin
Dominika Kowalska, Illustratorin

Mehr über uns erfahren?